Jazz

LARIZA

LARIZA, das Kölner Quintett um die Sängerin und Komponistin Lena-Larissa Senge kombiniert Jazz und Pop sowie elektronische und experimentelle Klänge zu einem fesselnden Neugebilde. Feinfühlig, komplex und aktuell. Mit Neugier, Hingabe und Präzision bedient sich LARIZA Elementen Populärer, Elektronischer und Globaler Musik, schöpft aus der Freiheit der Improvisation und bettet diese Einflüsse in unkonventionellen kompositorischen Strukturen ein. In kontinuierlicher Zusammenarbeit mit ihren Bandkolleg*innen Lukas Schwegmann (drums), Duy Luong (bass), Raissa Mehner (guitar) und Lorenz Schönle (sax) kreiert Lena-Larissa Senge Songs, die…

0
Read More

Luna Park

Flo Müller –  git Ben Lehman – bass Felix Wahnschaffe – drums Henrik Walsdorf – sax Die 4 Parkwächter brutzeln und braten in ihrem Pförtnerhäuschen selbstgebackene Köstlichkeiten das es nur so brodelt und zischt, Köstlich ! Eintritt frei – um angemessenen Kulturbeitrag wird gebeten. Free entry – it is suggested to give some money if you like the band. Live auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=j6oStTQozJg

0
Read More

CLUSTER 001

Greg Smith – drums Martin Buhl – bass Vanja Kevresan – guitar (Space Tigers) Alex Maksymiw – guitar Electronic soundscapes, mysterious, almost dystopian atmospheres, and volcanic energy!‘ These words, written by music critic Jean Claude Vantroyen of Le Soir Brussels, truly describe the sound of Canadian drummer/composer Greg Smith’s CLUSTER 001. The music is intense and driving, yet allows space for hallucinations and dreams, fulfilling Smith’s vision of a bizarre World clustered with off-the-wall sonic imagery and propulsive, futuristic rhythms.…

0
Read More

Psycosoniacs

Fox – Sax André Matov – Git. Olaf Taranczewski – Keys Kalle Enkelmann – Bass Aurélien Bernard – Drums Nerdige Moog Sounds; das Fender Rhodes der 70er zusammen mit Afro Funk Bass Grooves die mit den Drums wie eine gigantische Uhrwerkswalze einen HighEnd-Soundteppich bilden, in den die deliziosesten Gitarrenriffs zusammen mit kreischendem Saxofon den psychedelischen Analogsound bilden der nicht anders als ENDKRASSGEIL bezeichnet werden kann. Wer da nicht kommt, hat selber schuld! Eintritt frei – um angemessenen Kulturbeitrag wird gebeten. Free…

0
Read More

Secret Cave

Richard Müller – Bass Jacob Müller – Guitar Thibault Falk – Keys David Guy – Drums Der kulturelle Berliner Untergrund vernetzt sich unter widrigsten Umständen, findet Lösungen, noch bevor Probleme entstehen und läuft zu kreativen Höchstleistungen auf. Abseits der öffentlichen Blicke füllt Expertise den Raum, blüht die Musik, entstehen unerwartete Zusammenkünfte. Das Jazz-Quartett findet abseits des direkten Wegs musikalisch das Interessante und Herausfordernde – Perlen der Musik, die endlich Zeit für die Reife und den Feinschliff haben. Quer durch das…

0
Read More

Lindhorst/Pringle/Hoppe/Santner

Jonathan Lindhorst – saxophone Mark Pringle – piano Lisa Hoppe – bass Max Santner – drums This new project features original music and arrangements by saxophonist Jonathan Lindhorst, combining free improvisation, traditional jazz, contemporary classical, and interpreted through the harmonic language of the Tone-Clock. www.jonathanlindhorst.com www.markpringlemusic.com  www.lisa-hoppe.com  www.maxsantner.com   Eintritt frei – um angemessenen Kulturbeitrag wird gebeten. Free entry – it is suggested to give some money if you like the band. Live auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=eHs4d4lvHrw

0
Read More

Rasmus Holm Quartett

Rasmus Holm (DK) – Posaune Julius Gawlik (DE) – Tenorsaxophon Thorbjørn Stefansson (DK) – Kontrabass Amund Kleppan (NO) – Schlagzeug Die vier Bandmitglieder spielen seit mehreren Jahren gemeinsam in Berlin in der überbordenden Musikszene der Stadt, und alles von Avantgarde-Jazz bis zu ostafrikanischer Volksmusik bildet den Nährboden für ihr Treffen im FATAMORGANA. In diesem neuen Quartett mit Rasmus Holm (DK) an der Spitze möchte die Band ohne Akkordinstrument eine experimentelle und innovative Klangreflexion schaffen, die gleichzeitig ein Gefühl von musikalischer…

0
Read More

silent neighbor

silent neighbor lyrical noise folk „The blues isn’t about feeling better. It’s about making other people feel worse, and making a few bucks while you’re at it.“ Bleeding Gums Murphy, 1990 Im Zickzackkurs und leicht torkelnd durch ein Labyrinth von Worten, Klängen und grossen wie kleinen Gefühlen entflieht «silent neighbor» dem Zeitgeist einer entgeisterten Zeit. Mit eigenen und angeeigneten Liedern reisen die drei Improvisatoren durchs Land und besingen das ewige Auf und Ab des Lebens. Auf Klarinetten, Ukulelen, Xylophonen, Trommeln…

0
Read More

Apophenia

João Gato -Alto sax Bernardo Tinoco -Alto sax Zé Almeida – Double bass Samuel Dias – Drums Apophenia is a quartet that aims to combine free improvisation with contemporary rhytmic approaches, influenced by the likes of Peter Evans and Eric Dolphy. Through an original repertoire, four lines of thought converge and diverge, making the music an unpredictable and lively dialogue with visceral energy Eintritt frei – um angemessenen Kulturbeitrag wird gebeten. Free entry – it is suggested to give some…

0
Read More

Petrosilius Zwackelzahn

Christoph Bernewitz – Gitarre Eren Solak – Keys Andreas Wisbauer – Bass Jan Burkamp – Schlagzeug Groove, Groove, Groove. Eintritt frei – um angemessenen Kulturbeitrag wird gebeten. Free entry – it is suggested to give some money if you like the band. Live auf YouTube: https://youtu.be/0dV7bxnztBM  

0
Read More